Restaurant-Tipp: O Stop in Carvoeiro – Vale de Centeanes

Romantisch – und ganz einfach – großartig

o_stop_nacht

Tagsüber ist das „O Stop“ eine Strandbar – gelegen an der „Praia de Centeanes“, einem der schönsten Strände der Algarve, in Vale de Centeanes, einer kleinen Ferienhaus-Siedlung außerhalb von Carvoeiro. Das kleine Haus, fast eine Hütte, ist von außen ganz und gar unscheinbar. Und wahrscheinlich ist dies auch einer der Gründe dafür, dass der Zauber dieses Ortes bislang – Gott sei Dank – vielen Reisenden verborgen geblieben ist.

Abends verändert sich der Charakter des „O Stop“: Aus der Bar mit dem wunderbaren Blick über das Meer, die Felsküste und den Strand wird ein einfaches, aber sehr romantisches, freundliches und für Portugal typisches Restaurant.

Die Speisen, vor allem die Fischgerichte, überzeugen durch große Qualität, die Weine sind einfach aber gut. Das Serviceteam ist sehr effizient und immer freundlich, und das Preis-Leistungs-Verhältnis ist vorbildlich.

Für Menschen, die auf sehr viel Schnickschnack bei der Ausstattung zu Gunsten von Meeresrauschen und geradezu atemberaubenden Sonnenuntergängen verzichten können, ist dieser Ort nur einen Steinwurf vom Himmel entfernt!

Nachtrag:

Leider hat sich bei unserem letzten Besuch im Oktober gezeigt, dass die Pächter des Restaurants die Preise erheblich erhöht haben. Dies ist zu einem Teil verständlich und nachvollziehbar. Allerdings geht das Preisniveau jetzt deutlich über das vergleichbarer Restaurants in Carvoeiro hinaus.

Schade!

o_stop-03 o_stop-06 o_stop-04 o_stop-05o_stop-02

Alexander Kroll

Alexander Kroll ist Autor und Chefredakteur von "Algarve für Entdecker". Er hat seine Kindheit und Jugend mit seinen Eltern und Geschwistern im Ausland verbracht. und dabei seine Leidenschaften für Reisen und andere Kulturen entwickelt. Nach seinem Jura-Studium hat er für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit von Lufthansa gearbeitet. Anschließend wechselte er zu Agenturen und ist seit 1998 in Berlin. Seine Leidenschaft für Reisen und andere Kulturen konzentriert er seit 2011 auf Portugal - mit seiner Lebensgefährtin, seinem Rollstuhl und seinem Laptop. Seit 2013 veröffentlicht Kroll das Weblog "Algarve für Entdecker"...

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: