Editorial

 

„Algarve für Entdecker“ ist vor wenigen Tagen ein Jahr alt geworden.
Kein großes Jubiläum, aber für uns ein Anlass, Ihnen zu danken und kurze Momente für einen Rückblick und einen Ausblick auf unsere Planungen der kommenden Monate zu nutzen.
Algarve für Entdecker war nicht von langer Hand geplant. Den Entschluss für dieses Weblog habe ich im Mai 2013 unmittelbar nach einem kurzen Urlaub an der Algarve getroffen. Seither hat unser kleines Team 80 Beiträge veröffentlicht, die laut der Statistiken, die wir regelmäßig erhalten, insgesamt mehr als 150.000 mal angeklickt wurden. Dafür sind wir sehr dankbar.

besucher-clicks

Wir haben in diesem ersten Jahr versucht, Algarve für Entdecker als eine Mischung aus Berichten, Hinweisen und Tipps sehr offen zu gestalten – auch um uns an Ihren Wünschen orientieren zu können. Algarve für Entdecker ist kein Reiseführer im klassischen Sinn und entspricht auch nicht allen Kriterien eines Weblog. Aber bislang haben wir keine Bezeichnung gefunden, die treffender die Kategorie unseres Mediums beschreiben würde.

 

Was fehlt?

 

Sehr viel. Aber das ist nach einem Jahr nicht ganz anders zu erwarten.
Am meisten fehlen uns, dem Redaktionsteam von Algarve für Entdecker, mehr Rückmeldungen von Ihnen. Für die Zukunft wünschen wir uns von Ihnen, dass Sie uns – noch intensiver und direkter als im vergangenen Jahr – häufiger Hinweise dazu geben, was Sie interessiert und was Sie besonders gerne lesen möchten.
Selbstverständlich fehlen noch viele Themen und Inhalte. Auch an dieser Stelle schieben wir Ihnen wieder den Ball vor Ihre Füße – um ein Bild aus der Welt der bevorstehenden Fußball-Weltmeisterschaft zu bemühen: wir bitten Sie, uns zu schreiben, welche Themen Sie besonders interessieren.
Zu den Themen, die wir in den kommenden Monaten aufgreifen wollen, zählen unter anderem

  • Orte der Algarve – dabei wollen wir Ihnen nicht nur Hinweise zu sehenswerten Städten und Ortschaften an der Algarve geben, sondern auch Tipps zu anderen sehenswerten Plätzen und Punkten;
  • Reisen und Verkehrsmittel an der Algarve – die Algarve lässt sich nicht nur mit Mietwagen gut entdecken, sondern es gibt ein sehr gut zu benutzendes Netz an Verkehrsmitteln des öffentlichen Personennahverkehrs, das sehr interessante Ausblicke auf Leute und Land erlaubt;
  • Sehenswürdigkeiten – zu einem Teil einzeln, zum anderen im Rahmen der Beschreibungen von „Orte der Algarve“;
  • Tipps, Hinweise und Berichte zu vielen Einzelthemen, wie zur Via Algarviana und zur Rota Vicentina, zu Flor de Sal, zu Kunst und Galerien, Ausflugsziele in Portugal, Sport…

 

Summa Summarum

 

Wir freuen uns schon jetzt darauf, den Algarve-erfahrenen Leserinnen und Lesern vielleicht neue Anregungen und Hinweise geben zu dürfen, und den Leserinnen und Lesern, die selbst noch nicht an der Algarve waren, noch etwas mehr Appetit zu machen und die Lust auf dem zweiten und dritten Blick zu verstärken.

Bis hoffentlich bald!

Herzlich

Ihr

alexander_kroll

Alexander Kroll