Weihnachten mit Solidarität und Haltung, für die Algarve und Europa

Algarve
Tavira im Schein von Weihnachtslichtern | Copyright movingtoportugal.org

 

 

Wahrscheinlich ist uns in Europa die Weihnachtsgeschichte in den letzten 50 Jahren noch nicht so nahe gekommen wie 2015.

Familien mit schwangeren Frauen, die eine lange, gefährliche und sehr mühselige Flucht angetreten haben – und die eine meist vorübergehende Bleibe in behelfsmäßigen Unterkünften finden.

Die Situation in Europa macht mich nicht nur nachdenklich sondern in vielen Momenten auch wütend. Nicht etwa, weil arme Menschen nach Europa flüchten, sondern weil eine große Zahl unserer Landsleute nicht bereit sind, auf einen kleinen Teil ihres Wohlstands zu verzichten.

Gott sei Dank gibt es viele Mitbürger, die sich mit viel Zeit und großer Hilfsbereitschaft für Flüchtende engagieren – oft gegen eine versagende Verwaltung und inkompetente Institutionen unserer Staaten, Regionen und Kommunen.

Es gilt, die positiv engagierten Menschen in ihrer Hilfsbereitschaft zu unterstützen und zu stärken. Und wir sind persönlich gefordert, wenn es darum geht Flüchtenden Schutz und Hilfe anzubieten. Denn zentrale Gedanken der Weihnachtsgeschichte sind Teil unserer nationalen und europäischen Verfassungen geworden. Und mehr Empathie und soziales Verhalten stünden uns allen gut zu Gesicht.

Ich danke Ihnen herzlich für Ihr Interesse an der Algarve und Portugal und wünsche Ihren Lieben und Ihnen ein sehr schönes, erholsames und besinnliches Weihnachtsfest und einen wunderbaren Start in ein glückliches Jahr 2016!

 

Alles Gute und bis hoffentlich bald an der Algarve

 

Ihr

alexander_kroll

Alexander Kroll

 

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: