Restaurant A Vela in Carvoeiro: sehr sinnliche Seiten der Algarve

Restaurante A Vela

Versprochen ist versprochen. Bei unserem letzten Besuch des Restaurant A Vela in Carvoeiro im Oktober 2015 kündigte uns Antonia, die Besitzerin des Restaurants, an, dass in der damals bevorstehenden Winterpause bis Februar 2016 das zweigeschossige Restaurant umfangreich renoviert und umgebaut werden würde (Restaurant-Tipp A Vela).

Anfang März 2016 haben wir spontan das A Vela und Antonia wieder besucht – und das verschönerte Restaurant mit einem erweiterten Konzept vorgefunden.

 

Noch heller – und in der oberen Etage mit Flügel

 

Von außen ist das Restaurant A Vela unverändert. Aber im Innenbereich hat Antonia einige sehr schöne Ergänzungen realisiert.

Restaurant CarvoeiroNeben einigen Veränderungen im Mobiliar hat sie dem A Vela neue Wandfarben verpasst. Und sie hat die Fläche des Obergeschosses erweitern lassen. Ihr Ziel dabei: zusätzlichen Raum für einen Flügel und die Aufführung von Live-Musik zu gewinnen.

Der Effekt dieser gestalterischen und baulichen Veränderungen ist verblüffend. Mit der neuen Bemalung gewinnt das Restaurant A Vela einen sehr positiv veränderten Eindruck: das A Vela wirkt großzügiger, und in der oberen Etage verleiht der schwarze Flügel dem Raum einen optischen Kontrapunkt und eine neue Note.

 

Typisch Algarve – kulinarisch und musikalisch…

 

Das kulinarische Konzept des Restaurant A Vela, das sich in den vergangenen Jahren sehr bewährt hat, bleibt im Wesentlichen unverändert bestehen: authentische Küche aus Portugal und der Algarve mit internationalen Sprenkeln.

RestauranteCarvoeiro ist ein früheres Fischerdorf, und so ist es kaum verwunderlich, dass Fisch und Meeresfrüchte einen Schwerpunkt des Angebots von Antonia und ihrem Restaurant A Vela ausmachen – immer frisch und immer in bester Qualität.

Wir hatten bei unserem Besuch als Vorspeise neben dem Couvert einen Algarve-typischen, köstlichen Salat von weißen Bohnen und Paprika – auf unseren Wunsch hin ohne Zwiebeln und mit nur wenig Knoblauch. Als Hauptgang haben wir uns für einen fantastischen Reistopf mit Pfahlmuscheln und Garnelen entschieden. Dazu hatten wir – auf Empfehlung von Antonia – einen exzellent passenden Weißwein aus dem Alentejo und Wasser.

Dieser kulinarische Hochgenuss stellte sich als erstklassig abgeschmeckt und in den Gewürzen perfekt aufeinander abgestimmt heraus.

PortugalEinen weiteren, ebenfalls sehr sinnlichen Eindruck hinterließen bei unserem Besuch zwei Musiker, die mit Flügel und Saxophon einen musikalischen Rahmen setzten, der für weit mehr als nur Hintergrund gut war.

Antonia erzählte uns, dass Sie für die Zukunft musikalische Abendprogramme derzeit immer für mittwochs und freitags plant.

 

Wir haben diese Kombination von exzellenten Speisen und Getränken mit sehr hochwertiger und angenehmer Live Musik als für die Algarve durchaus außergewöhnlich und wunderbar gelungen erlebt.

 

Als kleinen Eindruck habe ich Ihnen einen kurzen Mitschnitt des Duos mitgebracht, die während unseres Besuchs gespielt haben.

Viel Vergnügen!

 

P. S. Selbstredend, dass wir uns einen Mittwoch- oder Freitagabend in naher Zukunft für einen Besuch im Restaurante A Vela in Carvoeiro frei halten…

 

 

Kontakt für Ihre Reservierungen

 

Restaurante A Vela

Tel.: +351 969607116

Adresse: -508, Rua do Barranco 54, 8400 Carvoeiro, Portugal

 

 

Alexander Kroll

Alexander Kroll ist Autor und Chefredakteur von "Algarve für Entdecker". Er hat seine Kindheit und Jugend mit seinen Eltern und Geschwistern im Ausland verbracht. und dabei seine Leidenschaften für Reisen und andere Kulturen entwickelt. Nach seinem Jura-Studium hat er für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit von Lufthansa gearbeitet. Anschließend wechselte er zu Agenturen und ist seit 1998 in Berlin. Seine Leidenschaft für Reisen und andere Kulturen konzentriert er seit 2011 auf Portugal - mit seiner Lebensgefährtin, seinem Rollstuhl und seinem Laptop. Seit 2013 veröffentlicht Kroll das Weblog "Algarve für Entdecker"...

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: