Tipps und gute Wünsche zu Ostern an der Algarve

Algarve Portugal
Copyright: livinginthesun.ibfo

Ostern ist ein Fest für die ganze Familie und Reisezeit in Portugal und an der Algarve.

Faro AirportDas für Christen wichtigste Ereignis im Kirchenjahr genießt selbstverständlich in den traditionell katholischen Ländern der iberischen Halbinsel große Bedeutung. Viel von dem, was Sie während der Osterzeit in Portugal erleben können, hat seine Wurzeln in den biblisch überlieferten Darstellungen.

Auch wenn ein durchaus beachtlicher Anteil der heutzutage „zelebrierten“ Gebräuche durchaus sehr weltlich fortgebildet ist, sollten Sie unbedingt die Ursprünge, Traditionen, Riten und den dahinter stehenden Glauben respektieren.

Obwohl es auf den ersten Blick manchmal so scheinen mag, ist Ostern nicht primär ein touristisches Ereignis.

LouléDie katholische Mythologie hat unter anderem auch dazu geführt, dass viele Menschen sich zu den Osterfeiertagen auf kleine und größere Pilgerreisen begeben. Manche Spanier und Portugiesen nutzen die Feiertage aber auch „nur“ zu Ausflügen – und die Algarve ist sehr häufig das Ziel für viele dieser mehrtägigen Stippvisiten.

So oder so: die Menschen, die zur Osterzeit an der Algarve sind, scheinen die „frohe Botschaft“ der Bibel an diesen Tagen besonders intensiv mit Leben zu füllen. So kann es Ihnen im österlichen Trubel sowohl passieren, dass Sie lange auf einen Tisch im Restaurant warten müssen, als auch, dass Sie von einer von der österlichen Freude beseelten Familie quasi adoptiert werden – zumindest für die jeweilige österliche Mahlzeit…

 

Ganz besonders sehenswert zu Ostern

 

Die Osterzeit wird von vielen Menschen an der Algarve mit kirchlichen Feiern und Prozessionen „begangen“. Sehr häufig begleiten Musikkapellen die religiösen Festzüge.

Prozessin
Copyright: Creative Commons

In dieser Zeit scheint die ganze Algarve geschmückt und auf den Beinen zu sein. Die Fenster und Balkons der Häuser sind dann behängt und herausgeputzt.

Die Prozessionen beginnen üblicherweise am Karfreitag zur Beerdigung des Herrn Jesus Christus (Enterro do Senhor). Zwei Tage später, am Ostersonntag, gelten die Prozessionen der Auferstehung des Herrn (Ressurreição de Cristo)

Als ganz besonders sehenswert gelten die Feste „Mãe Soberana“ in Loulé und „Festa das Tochas Floridas“ in São Brás de Alportel.

Die Feierlichkeiten  in Loulé beginnen am Ostersonntag. An diesem Tag tragen Gläubige eine kunstvoll gearbeitete und verzierte Figur Marias von der Kapelle der Muttergottes der Barmherzigkeit bis zur Kirche São Francisco, in der sie zwei Wochen lang aufbewahrt wird.

Bei der ebenfalls sehr farbenfrohen Ostersonntagsprozession in São Brás de Alportel halten die Männer mit Lavendel, Rosmarin und Wildblumen geschmückte Stöcke in die Luft.

 

Ostern kulinarisch

 

Selbstverständlich isst die Algarve heute vielseitig. Ganz besonders gut sind mit Sicherheit die ganz traditionellen kulinarischen Besonderheiten der Osterfeiern.

SAMSUNG
Folar – Osterbrot

Viele Algarvios essen am Karfreitag „Bacalhau com tudo“ – Stockfisch mit allem, auch einem Osterei.

Am Ostersonntag isst man Lamm, mit Pfefferminze verfeinerte Dicke Bohnen, hausgemachte Würste und andere, häufig deftige Leckereien. Und natürlich dürfen zu keiner Mahlzeit Süßspeisen wie Osterkuchen, Mandeln und Schokoladen fehlen. Köstlich!

Unser Tipp: verlassen Sie sich ruhig auf die Empfehlungen Ihren Gastgeber. Sie werden dabei viele besondere Aromen und Düfte entdecken können.

 

Zum guten Schluss einen kleinen Eindruck von der Prozession in Loulé, die jedes Jahr Tausende von Zuschauern anlockt – in Portugiesisch, zur Übung…

 

Ich wünsche Ihnen sehr frohe, angenehme und inspirierende Oster-Tage!

 

Herzlich

Ihr

alexander_kroll

 

Alexander Kroll

 

 

 

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: