Straßen & Verkehr: Umfangreiche Baustellen auf der Nationalstraße EN 125!

Baustellen entlang der EN 125

 

Für viele Besucher der Algarve zählt das Auto – Mietwagen, eigener Pkw oder Camping-Mobil – zu den unverzichtbaren Fortbewegungsmitteln für ihren Urlaub im Süden Portugals.

EN 125In den vergangenen Jahren hat der Verkehr entlang der südlichen Atlantikküste in den Sommermonaten explosionsartig zugenommen. Und in nahezu gleichem Maß hat sich die Qualität der Nationalstraße N 125 bzw. EN 125 verschlechtert.

Vor wenigen Monaten haben die in die anstehenden Bauarbeiten involvierten Unternehmen begonnen, die lange verschobenen Ausbesserungs- und Ausbauarbeiten an einer ganzen Reihe von Baustellen entlang dieser verkehrstechnisch wichtigsten Nationalstraße der Algarve zu realisieren.

Viel zu spät, sagen einige Kritiker, auf jeden Fall zum falschen Zeitpunkt, sagen viele andere.

Wir haben versucht, mehr für Sie über die aktuelle Planung dieser Bauarbeiten herauszufinden – und über die Einschränkungen, mit denen Sie in den kommenden Monaten im Straßenverkehr der südlichsten Region Portugals zu rechnen haben.

 

Aktueller Status der Bauarbeiten an der EN 125

 

Baustelle mit Sperrung
Eine Sperrung mit Umleitung in der Nähe von São Brás de Alportel | Copyright: postal.pt

Zurzeit wird an vielen Teilen der EN 125 gearbeitet. Bislang ist uns keine Stelle bekannt, die diese Bauarbeiten koordiniert und uns zur Planung und zum aktuellen Status Rede und Antwort stehen würde.

Wir werden weiter unser Glück versuchen und Sie informieren, sobald wir Genaueres über diese Baustellen wissen.

Vor wenigen Tagen hat Guilherme d’Oliveira Martins, portugiesischer Staatssekretär für Infrastruktur, bei der Einweihung eines Kreisverkehrs auf der EN 125 in der Nähe von Faro öffentlich erklärt, dass alle Bauarbeiten an der EN 125 vor dem 1. Juli 2016 zu einem Interims-Abschluss gebracht werden. Spätestens bis zu diesem Zeitpunkt wird auch eine adäquate Absicherung und Beschilderung der Baustellen sichergestellt.

In der Zeit vom 1. Juli bis zum 31. August 2016, so der Staatssekretär, wird es keine Arbeiten an der EN 125 geben.

Zum Fortgang der Arbeiten an der Nationalstraße EN 125 nach dem 1. September 2016 hat sich Guilherme d’Oliveira Martins bedauerlicherweise nicht näher ausgesprochen.

 

Empfehlungen für Besucher der Algarve in der Zeit bis zum 1. Juli 2016

 

Bereits zum jetzigen Zeitpunkt ist die Verkehrssituation an der Algarve angespannt.

  • Sie sollten von „Spazierfahrten“ auf der EN 125 in Ihrem eigenen und im Interesse anderer Verkehrsteilnehmer absehen.
  • Benutzen Sie bevorzugt die Autobahn A 22 (auch „Via do Infante“ genannt).
  • Viele Strecken können Sie auch mit Verkehrsmitteln des öffentlichen Personennahverkehrs zurücklegen.
  • Diese Situation ist gut geeignet, um das Angebot der Eisenbahn an der Algarve kennen zu lernen.
  • Informieren Sie sich bei den Mitarbeitern Ihres Hotels, Ihren Nachbarn, Taxifahrern oder anderen ortskundigen Portugiesen über eventuelle Engpässe und Staustellen, sofern Sie die EN 125 als Fahrer nicht vermeiden können.
  • Wichtig: Planen Sie für Ihre Fahrten an der Algarve deutlich mehr Zeit ein!
  • Sehr wichtig: Vor Ihrem Abflug sollten Sie sowohl für Ihrer Fahrt zum Flughafen als auch für das Check-In wegen der angespannten Verkehrssituation und wegen der Umbauarbeiten am Flughafen Faro deutlich mehr Zeit einplanen!

 

Tipps für Besucher der Algarve in der Zeit vom 1. Juli 2016 bis zum 31. August 2016

 

In diesem Jahr rechnen die Tourismus-Verantwortlichen der Algarve mit mehr Urlaubern als jemals zuvor..

  • Obwohl die Arbeiten an der Nationalstraße EN 125 in der Zeit vom 1. Juli bis zum 31. August 2016 ruhen sollen, dürfte das Verkehrsaufkommen an der Algarve mindestens kurz vor einem Kollaps stehen.
  • Wir werden versuchen, Sie auf Algarve für Entdecker mit Informationen über besondere Engpässe zu informieren.
  • Ansonsten empfehlen wir Ihnen, die oben für die Zeit bis zum 1. Juli 2016 genannten Empfehlungen zu lesen – und so weit wie möglich zu berücksichtigen.

 

Empfehlungen für Besucher des Südens von Portugal in der Zeit nach dem 31. August 2016

 

Zurzeit ist die Verkehrssituation ab dem 1. September 2016 an der Algarve nicht einzuschätzen.

  • Wir gehen im Moment davon aus, dass die Nationalstraße EN 125 dann wieder durch zahlreiche Baustellen nur sehr eingeschränkt zu benutzen sein wird.
  • Wir sehen es als unsere Verpflichtung, Sie zu einem späteren Zeitpunkt separat mit aktuelleren Informationen zu versorgen.

 

Am(Straßen-) Rand…

 

Demonstration
Demonstration gegen die Schwoerigkeiten durch kaum koordinierte Bauarbeiten an der N 125 | Copyright: postal.pt

Eine ehrliche Einschätzung bekamen wir von Paul Rees von algarvedailynews.com:

„… Wir sehen freudig einem Sommer in Chaos entgegen, da die Regierung nicht die Absicht hat, eine Aussetzung der Maut auf der „Via do Infante“ anzuordnen, da sie dann das Geld finden müsste, um diese Maßnahme gegenüberdem Konzessionär (der Autobahn) zu kompensieren. …“

Bedauerlicherweise haben sich die Verantwortlichen der Tourismusverbände der Algarve auch auf unsere Anfragen hin nur mit allgemeinen Statements geäußert.

Helicopter
Für die Notfälle auf der EN 125 bleiben… : postal.pt| Copyright

Von „Touristen werden von den Bauarbeiten nicht berührt…“ bis „… diese Arbeiten sind notwendig, und die Besucher der Algarve werden in Zukunft von diesen Maßnahmen profitieren…“ haben wir viel gelesen, dass wenig hilfreich war und ist.

Aber die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt, und vielleicht erleben wir ja in der näheren Zukunft noch mehr Konstruktives…

 

Eine der aktuell größeren Sperrungen der EN 125 in der Nähe von Albufeira:

 

 

5 Gedanken zu „Straßen & Verkehr: Umfangreiche Baustellen auf der Nationalstraße EN 125!

  • 4. Juni 2016 um 11:38
    Permalink

    Wollen Sie im Urlaub entspannen? Dann nehmen Sie fuer laengere Strecken lieber die Autobahn. Kostet zwar Geld, spart aber sehr viel Zeit und Nerven. Schon im Mai war die EN125 eine Strapaze fuer Urlauber und Anwohner.
    Die gesparte Zeit koennen Sie lieber am Strand verbringen oder gemuetlich im Restaurant sitzen, ohne sich weiter aufzuregen.

    Antwort
  • Pingback: Reisen und Verkehrsmittel an der Algarve « Algarve für Entdecker – Algarve Portugal – ReiseBlog

  • 4. Juni 2016 um 20:37
    Permalink

    die Autobahngebühr sollte doch abgeschafft werden… ??? die Politiker haben das doch versprochen ??? dann lässt es sich auch —wie früher— gut und schnell (auch in den vollen Monaten) ohne Stress und Warteschlangen gut an der Algarve fahren … !!!!

    Antwort
    • 5. Juni 2016 um 14:15
      Permalink

      Hallo Gisela,
      vielen Dank für Deinen Kommentar!
      Das Thema Maut auf den Autobahnen – darunter auch die A 22 – ist in Portugal zwar diskutiert worden, aber das eher unter den Bürgern als unter Politikern.
      Und eine Forderung nach Freistellung der Autofahrer auf Abschnitten der A 22 (Via do Infante) kam nur von einzelnen betroffenen Kommunalpolitikern. Ohne Effekt.
      Mit der jetzigen Politik werden die viele Milliarden Euro teuren Autobahnen für Portugal weiter defizitär bleiben.
      Beste Grüße
      Alex

      Antwort

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: