Traumstrand

Traumstrände an der Algarve | Foto: Shuttlestock

 

Ein Beitrag von Hans-Joachim Allgaier

 

Portugal kann sich nach dem Verzicht der EU-Kommission auf Sanktionen über eine weitere positive Nachricht freuen: Im vergangenen Jahr verzeichnete der Tourismus des finanzschwachen Landes ein rund zehnprozentiges Wachstum bei Gästen und Übernachtungen. Wie die Statistikbehörde in Lissabon berichtet, lag 2015 die Zahl der Gäste in Hotels und anderen Beherbergungsbetrieben bei 19,2 Millionen (plus 10,9 Prozent) und die der Übernachtungen bei 53,2 Millionen  (plus 9,1 Prozent). Knapp zehn Millionen der Gäste in Portugal stammten aus dem Ausland (plus 9,7 Prozent).

Die Einnahmen Portugals aus dem Tourismus nahmen im vergangenen Jahr insgesamt um 13,5 Prozent zu, berichtete die Statistikbehörde INE unter Berufung auf jüngste Zahlen der Welttourismusorganisation WTO. Danach wurden 2015 weltweit fast 1,2 Milliarden Ankünfte von Touristen gezählt. Das sind 4,4 Prozent mehr als im Jahr davor. Auf Europa entfiel nach INE-Angaben mehr als die Häfte des Reisevolumens.

Besucher Portugals

Sehenswertes Portugal | Foto: Shuttlestock