Rota Vicentina: Informationen über Naturtourismus auch auf Deutsch

Fernwanderweg Rota Vicentina
de.rotavicentina.com

 

Online-Informationen über den ausgezeichneten Fernwanderweg Rota Vicentina sind seit August 2016 auch in deutscher und französischer Sprache erhältlich. Auf der Internetseite http://de.rotavicentina.com finden deutschsprachige Liebhaber des Naturtourismus zahlreiche Fakten zu der ländlichen Route, die durch die bedeutendsten Orte Südwest-Portugals führt. Der Fernwanderweg Rota Vicentina durchquert einen Naturpark mit 110 km Küstenlänge und einer Fläche von rund 75.000 Hektar. Zu Fuß oder mit dem Mountainbike können darauf sowohl an der Algarve wie auch im Alentejo sehr unterschiedliche, zum Teil noch fast unberührte Lebensräume mit vielen Pflanzenarten, Vögeln, Meerestieren und Amphibien durchquert werden.

Die Website der Rota Vicentina zählte im vergangenen Jahr nach Angaben der Organisation fast 500.000 Besucher, knapp 70 Prozent mehr als im Jahr zuvor. Gut ein Fünftel des Zuwachses kam nach Angaben der Organisation aus Deutschland und Frankreich. Die portugiesischen Tourismusexperten rechnen beide Länder zu den wichtigsten Wachstumsmärkten für Naturtourismus. Nach Ansicht der Rota Vicentina-Verantwortlichen gibt es in den kommenden zwei Jahren die Chance für ein Wachstum im Naturtourismus Südwestportugals um bis zu 300 Prozent.

Naturpark
Foto pixabay.com

Die Küstenregion „Costa Alentejana e Vicentina“ verbindet die romantisch-ruhige Alentejo-Küste mit der westlichen Algarve-Küste. Besonderheiten sind die ursprüngliche und fast unberührte Natur, das authentische Landleben und die Garantie von mehr als 300 Sonnentagen pro Jahr.  „Die Region ist ein unbedingtes Muss für alle, die den Naturtourismus lieben“, heißt es auf der Webseite.

Die Rota Vicentina bietet einen historischen Weg (12 Etappen über 230 Kilometer), einen Fischerweg (vier Etappen über 120 Kilometer) und fünf ergänzende Rundwanderwege mit insgesamt 46 Kilometer Länge, die jeweils in einem halben Tag oder weniger zurückgelegt werden können. Der Fischerweg gilt als einer der weltweit schönsten Küstenpfade und führt die wilden Atlantik-Klippen entlang. Der historische Weg ist im Februar 2016 von der EWV, der Europäischen Wandervereinigung, mit dem Prädikat „Leading Quality Trails – Best of Europe“ ausgezeichnet worden. Er zählt damit zum exklusiven Kreis der besten Wanderwege Europas.

 

Historischer Weg, Fischerpfad und fünf Rundwanderwege

 

Fischerpfad
Atemberaubende Ausblicke…

Der historische Weg führt meist über landwirtschaftliche Wege. Er ist ein klassischer Fernwanderweg (GR, Grande Rota), der komplett zu Fuß oder per Mountainbike zurückgelegt werden kann. Er führt über Berg und Tal, durch Korkeichenhaine, an Flüssen und Bächen entlang – eine Reise durch Geschichte und Vielfalt von Natur und örtlicher Kultur.

Der sehr sandige Fischerpfad, der zu Fuß genutzt werden sollte, führt immer am Atlantik entlang und folgt den Wegen, welche die Anwohner wählen, um zu den Angelstellen am Strand zu gelangen.  Die körperlich durchaus herausfordernde Route bietet permanenten Kontakt mit dem Wind, der schroffen Küste und ihrer wilden Natur.

 

Die besten Wandermonate sind September bis Juni

 

... mit Zugängen zu Traumstränden | Foto pixabay.com
… mit Zugängen zu Traumstränden | Foto pixabay.com

Die idealen Wandermonate auf der Route sind September bis Juni. Der Oktober bietet in der Regel sehr milde Luft- und Wassertemperaturen und kaum starkem Wind. Im Winter sinken die Tagestemperaturen praktisch kaum unter 11 Grad, aber zu dieser Jahreszeit fällt der meiste Regen. Ab März wechseln sich Sonnen- und Regentage ab und die Temperaturen beginnen zu steigen: Die intensiven Farben und Düfte der erblühenden Landschaft machen den Frühling zu einer der schönsten Jahreszeiten in dieser Region. Der sehr warme Hochsommer, vor allem im Juli und August, lässt Wanderungen auf der Rota Vicentina als wenig empfehlenswert erscheinen. Insgesamt sorgen das mediterrane Klima und der starke Atlantik-Einfluss aber für ganzjährig angenehme Temperaturen im Südwesten Portugals.

Die Rota Vicentina ist in beiden Richtungen durchgehend markiert. Die Etappenlängen liegen zwischen 15 und 25 Kilometern. Bei den Abschnitten handelt es sich lediglich um Vorschläge. Die Wanderer können sich entscheiden, entweder zwischen den Dörfern und Unterkünften zu wechseln oder einen Ort zu wählen, von dem aus sie die unterschiedlichen Etappen des Pfades erkunden können.

 

Website mit Online-Reiseplaner und Buchungsmöglichkeiten

 

Die Website der Rota Vicentina erschließt ein Netzwerk von Partnerunternehmen, die über die Route, Transportmöglichkeiten und alle Details informiert sind und es möglich machen, einen Ausflug in der Region problemlos auch erst an Ort und Stelle zu organisieren. Ein Online-Reiseplaner nennt für die Aufenthaltsdauer und das Wanderprofil maßgeschneiderte Routenvorschläge. Touristen werden animiert, Buchungen über die Website der Rota Vicentina durchzuführen, weil dadurch die Arbeit und Nachhaltigkeit des Rota Vicentina-Projekts unterstützt wird.

 

 

 

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: