Zum Abschluss des 16. Fußballbundesliga-Spieltags am Mittwoch, 21. Dezember, war alles klar: Zehn der 18 deutschen Erstligisten werden in der ersten Januarhälfte ihre Trainingslager auf der iberischen Halbinsel durchführen – neun in Spanien und einer an der portugiesischen Algarve: das Überraschungsteam von Aufsteiger RB Leipzig, Tabellenzweiter nach der 3:0-Niederlage gegen Bayern München im letzten Spiel vor der Winterpause. Die deutschen Profikicker sagten allesamt wegen innenpolitischer Unruhen und Sicherheitsbedenken in der Türkei in diesem Winter „Bye-bye, Belek“! Und nahmen Abschied vom beliebtesten Ort der vergangenen Jahre.

Hier die vollständige Übersicht über die Trainingslager aller Vereine der ersten Fußball-Bundesliga:

Winter-Trainingslager 2017 der Fußball-Bundesligisten

Verein Region/Ort
  Algarve
RB Leipzig Lagos
  Florida
Bayer 04 Leverkusen Orlando
VfL Wolfsburg Orlando
  Spanien
Borussia Dortmund Marbella
Borussia Mönchengladbach Marbella
FC Augsburg Marbella
Hertha BSC Mallorca
1.       FSV Mainz 05 Marbella
Schalke 04 Benidorm
Sport-Club Freiburg Sotogrande
SV Darmstadt 98 Alicante
SV Werder Bremen Alhaurín el Grande
  Golfstaaten
Eintracht Frankfurt Abu Dhabi
FC Bayern München Doha (Katar)
Hamburger SV Dubai
  Deutschland
1. FC Köln Köln
FC Ingolstadt 04 Ingolstadt
TSG 1899 Hoffenheim Zuzenhausen

Quelle: Recherche von www.algarve-entdecker.com bei den Vereinen
Stand: 21. Dezember 2016

img_4026

Die Algarve hat, z.B. auch für den Jugendfußball, eine hervorragende Infrastruktur. Foto: Hans-Joachim Allgaier

Neben RB Leipzig, dem einzigen deutschen Erstligisten, wird noch je ein Team aus der zweiten, dritten und vierten Liga an die sonnige Südküste Portugals kommen – plus Top-Club Ajax Amsterdam aus der niederländischen „Eredivisie“. Die Niederländer präparieren sich von 2. bis 8. Januar in Alcantarilha für die zweite Saisonhälfte. Es ist ein Duell gegen die Sachsen geplant, die vom 4. bis 12. Januar in Lagos sein werden. Die Leipziger schlagen ihr Camp im Cascade Resort auf.

Die Trainingslager-Fanreise, die der Klub organisiert hat, ist seit Wochen restlos ausgebucht. Die 25 begleitenden Anhänger werden im Aqualuz Suite Hotel untergebracht werden, einer Vier-Sterne-Herberge unweit des Cascade Resorts. Mindestens 517 Euro kosten, je nach Zimmerkategorie, jeden Fan die Flüge und die Unterkunft zwischen 5. und 9. Januar.

 

Auch deutscher Zweit-, Dritt- und Viertligist an Algarve

 

cascade-campos-futebol

Cascade Resort in Lagos. Hier trainieren Leipzig und Stuttgart. Foto: Performance Football Academy

Nach Lagos kehren auch die Fußballer des VfB Stuttgart (2. Bundesliga) zurück. „Die Wahl fiel auf Lagos, weil wir die Anlage kennen und dort bei unserem Trainingslageraufenthalt vor zwei Jahren mit den dortigen Bedingungen durchweg positive Erfahrungen gemacht haben“, sagte VfB-Pressesprecher Tobias Herwerth. Das Stuttgarter Team wird vom 13. bis 20. Januar ebenfalls im Cascade Resort residieren. Die Anlage in Lagos hatte früher zum Beispiel auch schon Zenit Sankt Petersburg, den VfL Wolfsburg, Bayer 04 Leverkusen, Aston Villa, die niederländische Nationalmannschaft sowie die Frauen-Nationalmannschaft der USA zu Gast.

Auch der MSV Duisburg, mittlerweile Drittligist, war viele Jahre lang Winter-Stammgast an der Algarve gewesen, meist in der Nähe von Albufeira. Vom 12. bis 20. Januar kehren die „Zebras“ aus der Ruhrgebietsstadt nun dorthin zurück, genauer gesagt ins Ria Park Hotel in Almancil. Zwischendurch hatte der MSV – wie viele andere Vereine – jeweils Quartier an der türkischen Riviera bezogen.

vfl-lubeck-logoSogar der finanziell sicher nicht auf Rosen gebettete Nord-Regionalligist VfB Lübeck lässt sich von den Kosten nicht abhalten, ebenfalls dort zu trainieren, wo andere Algarve-Urlaub machen: Das Team aus der Hansestadt wird sich vom 15. Januar an eine Woche lang in Albufeira für die Rückrunde präparieren. Zuletzt hatte der VfB 2010 (Portugal) und 2011 (Türkei) ein sonnenbegünstigtes Wintertrainingslager genossen.

Zweitligist 1. FC Nürnberg verweist hingegen darauf, dass Kostengründe eine wichtige Rolle spielen, wenn Vereinsverantwortliche über ein Wintertrainingslager entscheiden. Der Trend weg von der Türkei lasse einige Vereine sich nun wieder für das kostspieligere Spanien oder die portugiesische Algarve interessieren, was dort zu weiter steigenden Preisen führe. „Die sind jenseits von Gut und Böse“, zitiert das Webportal Nordbayern.de den Nürnberger Sportvorstand Andreas Bornemann, der mit seiner Mannschaft in Franken bleibt. Große Klubs hingegen müssten selten selbst für ihre Reisen bezahlen, denn die Spitzenreiter der Topligen würden beispielsweise von reichen arabischen Scheichs in die Golfregion eingeladen.

img_3952

Verpasste Chance: Die Algarve konnte nur wenige deutsche Top-Fußballteams zum Wintertrainingslager an die Sonnenküste locken. Foto: Hans-Joachim Allgaier

Auch Schalke 04-Manager Christian Heidel sieht einen preistreibenden Effekt des Türkei-Ausfalls bei Wintertrainingslagern: „Dadurch wollen viele Klubs in andere europäische Gefilde, und das führt dazu, dass dort die Preise nach oben gehen und weniger Platz ist“, zitiert die Onlineredaktion der WAZ-Gruppe den Gelsenkirchener.

 

Bundesliga-Winterpausen seit 30 Jahren

 

In eine mehrwöchige Winterpause geht die Bundesliga übrigens seit 1987. Zu Anfang konnten die Kicker 77 Tage lang pausieren. Eine wochenlange Auszeit vom Fußballbetrieb zu nehmen, ist ein deutscher Sonderweg, den andere großen Ligen nicht kennen. Spanische und italienische Profi-Kicker spielen nur von Heiligabend bis Neujahr nicht und in England sind Spiele am dem zweiten Weihnachtsfeiertag, dem Boxing Day, ein großer Höhepunkt in der Saison.

In dieser Bundesliga-Spielzeit gibt es ein Novum in der Historie: Zum ersten Mal in der 53 Jahre währenden Geschichte der obersten deutschen Spielklasse wird der abschließende Spieltag einer Hinrunde erst nach dem Jahreswechsel ausgetragen. Deshalb muss auf die gewohnt üppige Winterpause verzichtet werden. Den Klubs bleiben diesmal nur vier Wochen Zeit, ihre Vorbereitungen zu absolvieren.

Eine erste Übersicht zu den Wintertrainingslagern der Vereine der 1. Fußball-Bundesliga hatte Algarve-Entdecker.com am 1. Dezember bereits hier veröffentlicht: https://algarve-entdecker.com/2016/12/01/mehr-touristen-aber-weniger-profi-fussballer-an-der-algarve.