Algarve: Neue Angebote für Familien-, Aktiv- und Golf-Urlaub

Immer mehr interessante Angebote für sportlich-aktive Auszeiten findet, wer mit Algarve-Urlaub nicht bloß Entspannung an den sonnigsten und schönsten Stränden Europas verbindet. Auch Kreuzfahrt-Liebhaber können häufiger im Algarve-Hafen von Portimão anlegen und Familien haben mehr Programme für Kinder zur Auswahl. Hier kurz vor der Internationalen Tourismus-Börse (ITB) in Berlin ein Streifzug über den Markt neuer Möglichkeiten.

img_4031
Neue Radwandertouren starten von Carvoeiro (Bild) und Olhao aus. Foto: Hans-Joachim Allgaier

Beispielsweise bietet der Portugal-Spezialist Olimar Reisen erstmals Radwandertouren an der Algarve an. Auf Treckingrädern oder wahlweise per Elektro-Fahrrad können Aktivurlauber mit einem deutschsprachigen Reiseleiter die Südküste Portugals und ihr Hinterland erkunden. Auf der Route liegen zum Beispiel die Hafenstadt Tavira, die Lagunenlandschaft Ria Formosa, die Pousada von Estói, die Maurenburg in Silves und die Felsalgarve in der Region um Carvoeiro, Praia da Rocha und Alvor. Gestartet wird von Hotels in Olhão und Carvoeiro aus. Die Tour führt über neu angelegte Radwege, ruhige Nebenstraßen und Feldwege weitgehend durch ebenes, leicht hügeliges Terrain; einen Höhenunterschied von rund 100 Metern zu bewältigen gilt es erst an Tag fünf. Längere Passagen überbrückt die geführte Radwandergruppe mit dem Zug.

 

Zu Fuß oder Pferd durch die Algarve und den Alentejo

 

Auch Panoramawandern entlang der Rota Vicentina an der rauen Westküste der Algarve bietet der deutsche Reiseanbieter aus Köln jetzt an. Er stattet die Gäste für einwöchige Touren mit Wanderkarte und Routenempfehlungen aus und bringt das Gepäck der Gäste von Hotel zu Hotel, während diese wandernd unterwegs sind. Zurücklegen können die Naturfans einen besonders reizvollen Teilabschnitt des insgesamt 350 Kilometer langen Fernwanderwegs. Er beginnt im Südwesten des Altentejo und endet an der Südwestspitze Kontinentaleuropas, am Cabo de São Vincente. Auch eine Weinprobe, Honig- und Schnapsverkostung und die Besichtigung einer Korkfabrik stehen auf dem Programm.

wandern_alentejo-rotavicentina-002-olimar-reisen
Auf Schusters Rappen die Algarve-Westküste entlang – Anbieter Olimar stattet mit Wanderkarten und Routenempfehlungen aus. Foto: Veranstalter

Weitere Aktivreisen des Anbieters führen per Rad, Boot und Pferd zu besonders schönen Naturschauplätzen verschiedener Regionen des portugiesischen Festlands sowie auf die Inseln Azoren, Madeira und Porto Santo. So kann man unter anderem den Alentejo, der nördlich an die Algarve angrenzt, vier Tage lang in seiner Ursprünglichkeit hoch zu Ross erkunden. Übernachtet wird in der Nähe eines Orts, den die UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt hat, in unberührter Natur. Zwei Ausritte mit erfahrenem Reitlehrer führen durch die Region, die von Korkeichen und Rinderherden geprägt ist.

 

„Portugal wird als Familien-Reiseziel immer beliebter“

 

„Portugal steht auch auf der Beliebtheitsskala für Familien ganz oben, nicht nur seit dem letzten Jahr“, sagt Pressesprecherin Evelyn Steinbach. Das Land sei ein wahres Entdeckerziel für Menschen, die Neues und Besonderes suchten und biete „eine gelungene Mischung aus perfektem Strandurlaub, Natur-Abenteuern und kulinarischen Genüssen“.

In unmittelbarer Strandnähe der „Bilderbuchküste“ offeriert Olimar z. B. eine Reihe moderner Ferienanlagen und Resorts, die ein Programm für Kinder bieten, etwa die Quinta do Paraíso und das Vale d’Oliveiras bei Carvoeiro oder das Tivoli Marina Portimão am Yachthafen von Praia da Rocha. Neue Betreuungsangebote sollen auch den Ausflug mit Kindern von der Algarve aus in die Hauptstadt des Landes erleichtern. „Das Fünf-Sterne-Familienhotel Martinhal in Lissabon hat sich darauf spezialisiert, kleinen und großen Gästen einen abwechslungsreichen Aufenthalt zu ermöglichen“, berichtet Steinbach. Wenn Eltern beispielsweise am Abend noch ausgehen und eine Kulturveranstaltung in der Stadt besuchen wollten, stehe eine Kinderbetreuung im Hotel bereit, das nur wenige Gehminuten von den Einkaufsstraßen des Chiado-Viertels entfernt liege.

 

Mit dem Schiff an der Algarve aufkreuzen

 

Auch der wachsenden Zahl von Kreuzfahrt-Liebhabern versucht die Algarve stets besser gerecht zu werden. Veranstalter beziehen Tagesausflüge von Portimão aus immer häufiger in ihre Mittelmeer- und Europa-Touren per Schiff ein. So sieht etwa eine im März 2018 stattfindende Kreuzfahrt mit der MS Hanseatic eine 18-tägige Route von Dakar (Senegal) nach Hamburg vor, auf der die Vielfalt Nordafrikas und Europas auf einer Route über die Kanaren, Marokko und die iberische Halbinsel bis nach Großbritannien besichtigt werden kann.

hanseatic-hapag-lloyd
Foto: Hapag-Lloyd

In Portimão legt die MS Hanseatic von Hapag-Lloyd Cruises am 20. März an, rechtzeitig zum kalendarischen Frühlingsbeginn. Von 8.00 bis 14.00 Uhr haben die Gäste Landgang und sind eingeladen, in der Hafenstadt und ihrer Felsküsten-Umgebung etwas von Portugals Seefahrergeschichte zu erspüren und sich mit dem Entdeckergeist Heinrich des Seefahrers, Vasco da Gamas und Pedro Alvares Cabrals zu befassen. Tags darauf kommt das Schiff in Portugals Hauptstadt Lissabon an.

Anfang Juni 2018 macht eine weitere Hapag-Lloyd-Kreuzfahrt Halt an der Algarve: Die MS Europa mit den Musikern des Ocean Sun Festivals an Bord schaut auf ihrer 14-tägigen Tour von Nizza nach Bilbao in Portimão vorbei. Hier sind die Gäste, die zuvor zum Genießen, Staunen und Entdecken an der Mittelmeerküste entlanggefahren sind, am Freitag, 8. Juni ab 9 Uhr für 9 Stunden zu Gast, bis es weiter nach Lissabon geht.

ms-europa-hapag-lloyd
Algarve-Gast mit Klassikfestival und Golf-Cup an Bord: die MS Europa. Foto: Hapag-Lloyd

Das Thema der gesamten Kreuzfahrt lautet: „Von mediterraner Lebenslust und schönen Künsten“. Auf dieser Reise wird den Gästen ein Golf & Cruise-Programm angeboten. Außerdem findet der 18. MS Europa Golf Cup statt. Nach der Anfahrt von Portimão haben Gäste die Möglichkeit, im Onyria Palmares Golf Club zu spielen. Der 2011 vollendete 27-Loch-Platz in der Bucht von Lagos bietet ein besonderes Zusammenspiel zwischen Natur und Golferlebnis.

 

Kombiniertes Golf- und Kreuzfahrt-Feeling „op kölsch“

 

Zwar hat Hapag-Lloyd Cruises keine Kreuzfahrt im Programm, die ausschließlich die schönsten Greens an der Algarve anfährt, doch neu ist zum Beispiel ein Angebot, Kreuzfahrt-Feeling mit Blick ins Grüne statt auf blaues Wasser zu verbinden. So können kreuzfahrtinteressierte Golfer künftig im Clubhaus des Kölner Golfclubs in einer jeweils originalgetreuen Suite der Schwesterschiffe MS Europa und MS Europa 2 übernachten. Das komplette Innendesign einschließlich der Designermöbel, Stoffe, Farben und Formen entspricht den Luxus-Suiten an Bord – nur statt mit Meerblick mit Sicht auf die parkähnliche Kölner Golfanlage der Fünf-Sterne-Superior-Kategorie mit ihren insgesamt 34 Gästezimmern.

mseuropa1-2-koln
Blick aus einer MS Europa-Suite auf die parkähnliche Anlage in der Domstadt. Foto: Kölner Golfclub

 

23 Hotelprojekte in der Planung

 

Für weiteres Tourismuswachstum an der Algarve rüstet sich die Region derzeit mit 23 Hotelprojekten, die in der Planung sind: 13 Neubauten und zehn Renovierungen. Das ergab eine Auswertung von Angaben der Energieagentur ADENE durch das portugiesische Immobilien-Fachmagazin Confidencial Imobiliário. Analysiert wurden ausgestellte Vor-Zertifikate aus den Jahren 2015 und 2016. Diese sind für die Realisierung eines Bauprojekts notwendig.

Laut dem Fachmagazin gibt es unter den Vorhaben zwei Großprojekte: eins in Portimão mit 5.600 Quadratmetern Nutzfläche und eins in Silves, bei dem es um 5.100 Quadratmeter geht. Jeweils zwei weitere Hotel-Projekte in Lagoa und Loulé hätten eine Größe von mehr als 4.000 Quadratmetern.

Bei drei der vier aufgelisteten Vorhaben soll es sich nach Angaben des Fachmagazins um Neubauten in der Kategorie von Hotels mit vier oder mehr Sternen handeln. Das andere Projekt betreffe ein Umbauvorhaben im Bereich von Hotels mit bis zu drei Sternen. In der „Pipeline“ seien ferner zwei Projekte der Kategorie vier und mehr Sterne in Lagos. Das Magazin ließ offen, ob es sich dabei um Neubauten oder Renovierungen handelt.

 

Hans-Joachim Allgaier

Deutscher Journalist mit Know-how in Public Relations/Marketing/Corporate Communications - Portugal-/Algarve-/Alentejo-Liebhaber

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: