TAP Portugal verbessert Deutschland-Angebot stark

Die Fluggesellschaft TAP verbessert ihre Verbindungen zwischen Deutschland und Portugal: Sie nimmt Stuttgart ab 10. Juni und Köln/Bonn ab 15. Juli in ihr Streckennetz auf. Bislang fliegt TAP bereits Frankfurt/Main, München, Berlin, Hamburg und Düsseldorf an. Die portugiesische Fluglinie steigert ihr Angebot auf dem deutschen Markt damit im Sommer um 44 Prozent. Ihre täglichen Verbindungen zwischen Lissabon und Faro an der Algarve erhöhte TAP Portugal von drei auf vier. Ferner kommen Algarve-Passagiere jetzt auch in den Genuss der Vorteile des „Portugal Stopover“-Programms. Es ermöglicht TAP-Fluggästen, nach Zwischenstopp in Lissabon oder Porto bis zu drei Tage lang zu sehr günstigen Konditionen die dortige Region kennenzulernen, bevor sie ihre Flugreise nach Faro fortsetzen.

Hier zunächst die Details zu den zusätzlichen Deutschland-Verbindungen im Sommerflugplan der TAP:

In Köln/Bonn heben die für die neue Verbindung eingesetzten Embraer 190-Jets (unser Beitragsbild, bis zu 106 Passagiere) der TAP täglich um 6:00 Uhr und um 17:20 Uhr ab. Das Ziel Lissabon verlassen die Rückflüge um 12:30 Uhr bzw. um 19:05 Uhr.

Stuttgart verlassen die TAP-Maschinen vom Typ Embraer E190 zweimal täglich, um 6:00 und um 18:20 Uhr, mit dem Ziel Lissabon. Der Rückflug von der portugiesischen Hauptstadt aus startet jeweils um 13:25 und um 18:55 Uhr.

IMG_4521
Zwei der TAP-Konkurrenten auf Faro-Verbindungen: Lufthansa (vorn) und Airberlin. Foto: Hans-Joachim Allgaier

Die Verbindungen nach Köln/Bonn und Stuttgart sind Teil einer umfassenden Wachstumsstrategie des portugiesischen Unternehmens. Es nimmt ebenfalls Toronto, Abidjan, Budapest, Bukarest sowie Alicante und Las Palmas in Spanien in sein Liniennetz auf.

Zugleich erhöht TAP die Frequenzen nach Madrid (ab Porto), Manchester, Moskau und Faro (von 3 auf 4 tägliche Verbindungen) an der Algarve.

TAP Portugal ist Mitglied der „Star Alliance“-Bündnisses von 28 Fluggesellschaften, zu denen auch die Lufthansa-Gruppe gehört. Im Europa-Verkehr bietet TAP aus Gründen der Produktqualität nach wie vor Bordverpflegung und Getränke an, die im Flugpreis enthalten sind. Ein solcher Kundenservice ist bei vielen anderen Fluggesellschaften aus Kostengründen schon eingestellt worden.

 

Faro-Passagiere können Zwischenstopp-Programm für Lissabon und Porto buchen

 

Das ursprünglich für Passagiere auf Amerika- und Afrika-Langstrecken entwickelte Stopover-Programm der portugiesischen Airline ist seit neustem auch für Reisen nach Faro sowie auf die Inseln Madeira und Azoren buchbar. Diese Vorteile sind enthalten:

  • 1 bis 3 Tage Unterbrechung der Reise in Lissabon oder Porto auf dem Hin oder Rückweg
  • Hotels zu exklusiven Preisen
  • Kostenfreies Erlebnis wie etwa Stadtführung, Besichtigung oder Ähnliches
  • 1 Flasche Wein gratis in einem Partner-Restaurant
  • Ermäßigungen bei über 150 Partnern
TAP Stopover
So sieht die Website des neuen Programms aus. Screenshot: TAP

Detaillierte Information liefert eine Stopover-App mit Stadt- und Fahrplänen sowie die Internetseite des Programms. Mehr Einzelheiten erfahren Passagiere auch in diesem Videoclip.

TAP verfolgt ambitionierte Ziele mit dem 2016 in Gang gesetzten Stopover-Programm. Nach eigenen Angaben will die Fluglinie damit in diesem Jahr 150.000 und 2018 dann 300.000 Passagiere, meist von der Langstrecke, nach Portugal locken, um ihnen Land und Leute zu besonders günstigen Konditionen vorstellen zu können.

 

Bei Flugbuchung im Netz Preisgarantie erhältlich

 

Die Marktoffensive von TAP setzt bereits im Vorjahr gestartete Aktivitäten fort. Die Marke PGA wurde durch TAP Express ersetzt, eine Art „Pendel-Dienst“ zwischen Lissabon und Porto eingerichtet und das Angebot von Nordatlantikverbindungen deutlich gestärkt – vor allem im Rahmen einer deutlich aggressiveren Preispolitik.

TAP Service_Crew_W
Servieren in Europa noch immer Bordverpflegung und Getränke: TAP-Flugbegleiteter. Foto: TAP

Neu zum Beispiel ist jetzt ein „Time to Think“-Angebot für Buchungen über die Internetseite der TAP ; zahlt der Passagier eine Gebühr von zehn Euro (Langstrecke) oder fünf Euro (Kurz- und Mittelstrecke), bleibt der aktuell angezeigte Preis für ihn 48 Stunden lang garantiert.

Um ihre Funktion als Botschafterin für Portugal noch zu unterstreichen, hat die vor kurzem 72 Jahre alt gewordene Fluggesellschaft ihre TAP Express-Flotte, die unter anderem auf dem Pendel-Dienst Lissabon-Porto im Einsatz ist, auf die Landkreise Portugals umgetauft.

Ein Video  zeigt, was sich die stolzen Airliner damit auf die Fahnen geschrieben haben. In Minute 3:51 kommt als einzige Vertreterin der Algarve die Flugbegleiterin Ana Filipa Lanca aus Tavira zu Wort.

 

Mittelstreckenflotte mit noch bequemerer Kabine

 

Für ihr Wachstumsprogramm stockt die Airline ihre Flotte von 80 auf 87 Flugzeuge auf. Darunter sind ein neuer Langstrecken-Airbus vom Typ A330, zwei Airbus A320F für die Mittelstrecke und vier Embraer-Maschinen. 48 vorhandene Jets werden mit neugestalteten Kabinen ausgestattet, die den Passagierkomfort erhöhen sollen, z.B. durch neue Sitze und zum Teil mehr Beinfreiheit. Gut 60 Prozent der Umrüstung der Mittelstreckenflotte sind bereits geschafft – ausgeführt von TAP-Technikern in der hauseigenen Technik-Werft in Lissabon. Insgesamt wird diese Modernisierungsmaßnahme, welche dieses Video zusammenfasst, 70 Millionen Euro kosten. Das Kabinendesign, die Herstellung der neuen Sitzbezüge sowie die Lieferung der Ledermaterialien besorgten einheimische Unternehmen.

TAP A330neo_Airspace_by_Airbus_Leadshot_night
So sieht die neue Business Class-Kabine im TAP-Airbus A330neo für Langstreckenflüge ab Ende 2017 aus. Foto: TAP

Hans-Joachim Allgaier

Deutscher Journalist mit Know-how in Public Relations/Marketing/Corporate Communications - Portugal-/Algarve-/Alentejo-Liebhaber

Ein Gedanke zu „TAP Portugal verbessert Deutschland-Angebot stark

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: