Wonne plus Sonne: Im Mai in Portugals Natur-Paradies

Portugals Südküste steht vom 5. bis 14. Mai wieder ganz im Zeichen des aktiven Naturtourismus: Während der dritten Algarve-Naturwoche  stehen bei frühlingshaft milden Temperaturen Freiluft-Aktivitäten wie Vogel- und Wal-Beobachtung, Radfahren, Wanderungen durchs hügelige Hinterland sowie Surfen, Kayakfahren und Tauchen im Atlantik besonders hoch im Kurs – aber zu günstigen Preisen. Der Tourismusverband der Algarve hat dafür entsprechende Angebotspakete auf der Algarve Nature Week geschnürt. Touristen und Residenten sollen so die Reize einer grünen Region vor Augen geführt werden, die flächenmäßig so groß ist wie das Saarland und knapp so viele Einwohner hat wie die Stadt Duisburg.

Wandern in Südportugal
Gelbe Sonne, grüne Natur, milde Meeresluft: Der Mai lockt zum Wandern an Portugals Südküste

Fragt man die Verantwortlichen der Região de Turismo do Algarve (RTA), so gibt es fünf Hauptgründe, welche die mit Sonnenstunden reich bedachte grüne Region im Süden Portugals so attraktiv für Naturliebhaber machen und einen Besuch der Algarve Nature Week im Mai lohnen.

  1. Fast 40 Prozent der gesamten Fläche der Algarve stehen unter Naturschutz. Vor allem Ökotouristen dürften in dem von der Welt-Tourismusorganisation WTO ausgerufenen Jahr des nachhaltigen Tourismus hier viele Orte und Landstriche von besonderer biologischer Bedeutung finden.
  2. ANW Logo
    Das Logo zur Algarve Nature Week im Mai

    Rund 130 Outdoor-Angebote locken im Verlauf der zehntägigen Veranstaltung sowie 80 bei der zentralen Ausstellung in Tavira. 60 Unternehmen laden zu den Aktivitäten ein, bei denen zum Beispiel auch Pferde und Esel zum Einsatz kommen oder man sich per Boot, Kayak, Surfboard oder Stand-up Paddle fortbewegt.

  3. In Quatro Águas bei Tavira findet von 5. bis 7. Mai eine Ausstellung statt, auf der die Besucher der Algarve Nature Week die Naturtourismus-Aktivitäten kennenlernen können, welche die gesamte Region das ganze Jahr über bietet. Am ersten Tag, dem Freitag, ist der Besuch kostenlos. 26 Unternehmen, 20 institutionelle Aussteller und 15 regionale Produzenten informieren die Gäste.
  4. Die Preise für die Aktivitäten sind auf der Algarve Nature Week recht erschwinglich. Das macht es möglich, im Verlauf der zehntägigen Veranstaltung einen guten Überblick zu gewinnen.
  5. Insgesamt 14 Partner bieten den portugiesischen und ausländischen Gästen der Natur-Woche ihre Unterkünfte an. Es gibt kombinierte Pakete für Übernachtung, Frühstück und Aktivitäten in der Natur.
Radwander-Tourismus im Süden Portugals
Hoch zu (Stahl-)Ross: Schöne Wege durch die Natur locken Radwanderer in den sonnigen Süden Portugals. Fotos: RTA

RTA-Präsident Desidério Silva möchte, dass die Algarve als klassisches Ziel für Sonnen- und Meeres-Liebhaber sich künftig noch stärker auch als Destination für Natur-Touristen postioniert, die auch gerne wandern, mit dem Rad fahren, reiten oder gern Vögel beobachten. „Das ist bereits in unseren strategischen Marketing-Plan aufgenommen, der gerade überarbeitet wird“, verrät er.

Die Algarve Nature Week soll in diesem Zusammenhang dazu beitragen, das Wissen über die Schönheiten der Natur in der Region mit dem ausgeglichenen mediterranen Klima zu erhöhen und zu vertiefen.

Hans-Joachim Allgaier

Deutscher Journalist mit Know-how in Public Relations/Marketing/Corporate Communications - Portugal-/Algarve-/Alentejo-Liebhaber

Ein Gedanke zu „Wonne plus Sonne: Im Mai in Portugals Natur-Paradies

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: