Für Golfer, Gourmets und andere Genießer: Das ist im Mai neu

Mit einer Fülle von Neuigkeiten für Genießer des angenehmen Lebens kann Portugal in diesem Frühjahr seine Liebhaber beeindrucken, vor allem an der Südküste. Wir haben besonders interessante Nachrichten der vergangenen Wochen für Sie kurz zusammengefasst und präsentieren sie Ihnen hier in einer Übersicht. Hingewiesen sei auch auf die „Nature Week„, über die wir bereits berichtet haben.

 

Portugal zeigt seine schmackhafteste Seite

 

In der ersten Mai-Hälfte präsentieren sich portugiesische Erzeuger von Getränken und Speisen bei zwei Feinschmeckerwochen im Berliner Kaufhaus des Westens (KaDeWe). Angeboten auf der sechsten Etage eines der renommiertesten europäischen Kaufhäuser werden unter dem Titel „Taste Portugal“ zum Beispiel Spezialitäten wie Weine – einschließlich Port- und Madeira-Wein -, Süßwaren, Backwaren, Marmeladen, Honig, Schokolade, Käse, Aufschnitt, Schinken, Oliven, Salzgebäck, Soßen, Teigwaren, Mehl und Konserven-Produkte.

Unter den zehn größten Weinlieferanten Deutschlands gehört Portugal zusammen mit Frankreich und Österreich zu den wenigen Ländern, die im vergangenen Jahr ihren Marktanteil deutlich steigern konnten. Er beträgt mittlerweile gut 16 Prozent beim Wert und mehr als 21 Prozent beim Volumen, wie die Außenhandelsorganisation AICEP berichtet.

 

Douro-Region in Portwein-Film vorgestellt

 

Screenshot Film "A year in Port" von David Kennard
Szene aus dem Film „A Year in Port“. Screenshot: Samuel Goldwyn Films

Mit einem außergewöhnlichen Dokumentarfilm hat sich Portugals Douro-Region Anfang Mai dem deutschen Fachpublikum vorgestellt. Erstmals in Deutschland wurde im Berliner Kino Filmkunst66 der Streifen „A Year in Port“ des Weinautors und Regisseurs David Kennard vorgeführt. Er zeigt am Beispiel vier bekannter Herstellerunternehmen die zeitlose Qualität und Authentizität des Portweins. Die Zuschauer bekommen Einblick in die harte Arbeit und haben gleichzeitig Anteil an der Entstehung des bereits heute berühmten Vintages des Jahres 2011.

 

Portugiesischer Wein am Main und anderswo

 

Zwei Tage lang haben Anfang Mai die „Wines of Portugal/ViniPortugal“ und die Weinbauregion Vinhos Verdes an Gemeinschaftsständen Verkostungsmöglichkeiten auf der hessischen Fachmesse „Wein am Main“ angeboten. Die Veranstaltung fand im historischen Casinogebäude auf dem Frankfurter Campus Westend statt. Weinautor und Portugal-Experte David Schwarzwälder moderierte auf der Fachmesse ein Seminar unter dem Thema „Besuch beim Rebsortenweltmeister – eine portugiesische Weinexkursion von Nord nach Süd“.

Die 9. große Präsentation portugiesischer Weine brachte an der Algarve Anfang Mai Winzer, Weinexperten, Branchenkenner und Gastronomen aus dem In- und Ausland in Albufeira zusammen. Bei der Veranstaltung in der Mehrzweckhalle handelt es sich um eine der renommiertesten Wein-Fachmessen im Süden Portugals.

Weinstadt Lagoa richtet jährlich Wein-Show an der Algarve aus
Die Kreisstadt Lagoa veranstaltet jährlich ihre Wine Show – mit starker regionaler Beteiligung von Algarve-Winzern. Foto: Camara Municipal

Ende April hatte bereits die Lagoa Wine Show tausende von Besuchern ins Kongresszentrum Arade in Parchal bei Portimão gebracht. Es war bereits die dritte Veranstaltung ihrer Art – ausgerichtet von der Kreisstadt zusammen mit den Wein-Kommunen und der Wein-Straße des Landes. 50 Winzer, darunter 18 von der Südküste Portugals, boten ihre Weine an. Bürgermeister Francisco Martins wies auf neue Produzenten aus der Region hin sowie auf Auszeichnungen für die hier hergestellten Algarve-Weine bei nationalen und internationalen Wettbewerben. Das Stadtoberhaupt der Weinstadt Lagoa erinnerte daran, dass regionale Produkte bereits ständig auf Weinkarten von Restaurants mit Michelin-Sternen vertreten seien. Die vierte Lagoa Wine Show werde bereits vorbereitet, so Martins.

 

Neuer Sommelier im Hotel Conrad

 

Miguel Martins (unser Beitragsbild) ist der neue Chef-Sommelier im Luxus-Hotel Conrad des Resorts Quinta do Lago. Der frühere Absolvent der School of Hospitality and Tourism der Algarve war zuvor schon im Bela Vista Hotel, im Vila Joya, im Restaurant Henrique Leis und im Ocean Restaurant des Hotels Vila Vita Parc tätig gewesen. Martins besitzt den „Sommelier Wine Shop“ in Lagos. Im Hotel Conrad Algarve werde Martins mit den Köchen Heinz Beck und Osvalde Silva eng bei der Auswahl der Weine für die sechs Restaurants und Bars zusammenarbeiten, sagte Katharina Schlaipfer, Generaldirektorin des Hotels.

 

Goldener Schlüssel in Quinta do Lago

 

Hotel Conrad Algarve Quinta do Lago
Blick vom Pool auf das ausgezeichnete Hotel in Quinta do Lago. Foto: Hotel Conrad Algarve

Dem im so genannten goldenen Dreieck der Algarve gelegene Hotel Conrad ist der „goldene Schlüssel“ verliehen worden. Dabei handelt es sich um eine Auszeichnung im Rahmen des portugiesischen Wettbewerbs „Boa Cama Boa Mesa 2017“ der Zeitung Expresso für die besten 25 Hotels und Restaurants des Landes. Schon in den Jahren 2016 und 2015 war dem Luxus-Hotel in Quinta do Lago der „Golden Key“ zugesprochen worden. Die höchste Auszeichnung ist der Platin-Schlüssel für Hotels bzw. die Platin-Gabel für Restaurants.

 

55. Golfturnier „Portugal Open“ in Portimão

 

Auf dem Morgado-Golfplatz in Portimão findet vom 11. bis 14. Mai die 55. Ausgabe des historischen Golfturniers „Open de Portugal“ statt. Organisiert wird es von den NAU Hotels & Resorts, der portugiesischen Golf-Föderation FPG und der PGA of Portugal in Partnerschaft mit der European Tour und Challenge. Damit kehrt die Algarve nach siebenjähriger Pause auf die Landkarte internationaler Golf-Großereignisse zurück. Bei dem Turnier wird um eine halbe Million Euro Preisgelder gespielt. Unter anderem haben sich Golf-Größen wie der Schotte Paul Lawrie und der Kanadier Mike Weir sowie hervorragende portugiesische Sportler angesagt. Der Morgado-Golfplatz liegt in der Parklandschaft zwischen Portimão und dem Monchique-Gebirge, umgeben von Seen und Feldern. Das Turnier Portugal Masters wird im September auf dem Golfplatz Oceânico Victoria in Vilamoura ausgetragen werden.

 

Eurowings weitet das Flugangebot aus

 

Von Ende Oktober an wird die Fluggesellschaft Eurowings die portugiesische Insel Madeira auch von Düsseldorf und Köln/Bonn aus anfliegen. Die Verbindung mit dem Flughafen Funchal (FNC) ist samstags ab Köln/Bonn und sonntags ab Düsseldorf im Flugplan. Geflogen wird mit einem Airbus A320. Der Flughafen Funchal ist seit wenigen Wochen nach dem Fußballer Cristiano Ronaldo benannt. Zur Umbenennung wurde auch eine in Bronze gegossene Büste des Stürmers enthüllt, die wegen ihrer Unähnlichkeit für Spott im Internet sorgte.

 

Größter Spa-Bereich an Portugals Südküste

 

Albufeira Pine Cliffs Resort Serenity Spa
Im wohl größten Spa: Der Serenity-Bereich in Albufeira. Foto: Pine Cliffs Resort

Das Pine Cliffs Resort in Albufeira hat einen so genannten „Serenity Spa“ geschaffen, einen luxuriösen Gesundheits- und Wellness-Bereich von 1.100 Quadratmetern Fläche. Damit handelt es sich nach Angaben des Resorts um die „größte und vollständigste“ Spa-Einrichtung an der Algarve und um eine der führenden in Europa. Das Serenity-Konzept ist bereits zweimal für den World Luxury Spa Awards 2017 nominiert – in den Kategorien Best Resort Spa und Top Spa Manager. Die Ergebnisse werden im Juli bekannt werden. Pine Cliffs Hotel, Pine Cliffs Ocean Suites und Pine Cliffs Residence werden in dem Resort verwaltet von Marriott International unter der Marke „The Luxury Collection“. Das Resort wurde bei den World Travel Awards bereits sechs Mal als bestes Familien-Resort in Portugal ausgezeichnet und war schon zweimal in der Condé Nast Traveler Gold-Liste.

 

Villen-Dorf mit Blick auf Salema-Strand

 

Salema Beach Village in Vila do Bispo
Salema Beach Village in Vila do Bispo. Foto: NAU Hotels

Die NAU Hotels & Resorts haben nach der Winterpause ihr Salema Beach Village wiedereröffnet. Es liegt auf einem sanft ansteigenden Hügel mit beeindruckendem Blick auf den Strand des Fischerörtchens Salema in der Kreisstadt Vila do Bispo, in der Nähe des Naturparks Südwest-Alentejo und Costa Vicentina. Die Anlage dicht vor dem Südwestzipfel Portugals am Cabo de São Vicente bietet abseits des Massentourismus 114 hochwertige Villen in zwei Varianten.

Ausgestattet ist sie unter anderem mit Außenpool, Pool-Bar sowie kostenfreiem WLAN in allen Villen und öffentlichen Bereichen. Es wird ein saisonaler Shuttleservice zum Strand geboten sowie Aktivitäten wie Golf, Surfen, Bootfahren, Vogelbeobachtung, Trekking oder Reiten.

 

 

In Denkmälern das kulturelle Erbe genießen

 

Ein Programm, das prall gefüllt ist mit Aktivitäten zur Entdeckung und Förderung des kulturellen Erbes der Region, bietet im Mai die Kulturdirektion der Algarve (DRCAlg) an. Einbezogen sind einige der bedeutendsten Sehenswürdigkeiten und Denkmäler an der Südküste Portugals. Für den Kulturgenuss stehen unter anderem pädagogische Aktivitäten, Kindertheater, Ausstellungen bildender Kunst, Vorträge zu historischen und kulturellen Themen und sogar Indie-Folk-Musik beim Sonnenuntergang bereit.

 

Bau einer Karavelle auf der Festung Sagres
Wie die Entdecker und Seefahrer eine Karavelle bauen: Aktivität auf der Festung Sagres. Foto: DRCAlg

So beschäftigt sich zum Beispiel das Experimentiertheater von Lagos am 17. Mai in der Kapelle Nossa Senhora de Guadalupe und am 19. Mai in den römischen Ruinen von Milreu mit der Geschichte und der Symbolik des Märchens vom Rotkäppchen. Gespielt wird vor Schülern aus Vila do Bispo und Estoi.

Das Projekt „Neue Schule“ wird am 19. und 20. Mai in der Festung von Sagres praktisches Wissen rund um Schiffbau und Navigation vermitteln. Die Teilnehmer können an den Modulen einer sechs Meter langen Karavelle mitbauen, lernen den Umgang mit Navigationsinstrumenten und werden sich in der Sternenkunde üben. Und auf dem Gelände der Burg von Aljezur geht es am 28. Mai ganz praktisch um das künstlerische Malen von Denkmälern.

 

Randstad-Studie: Pestana-Hotels unter 20 besten Arbeitgebern

 

Pestana gehört als einzige Hotelgruppe zu den 20 besten portugiesischen Arbeitgebern. Das sagt jedenfalls die Studie „Randstad Employer Brand 2017“. Ausgewertet wurden die Aussagen einer repräsentativen Stichprobe von berufstätigen Portugiesen. Zu den neun Bewertungskriterien für die Unternehmen gehörten finanzielle Lage, Sicherheit am Arbeitsplatz, Karriereaussichten, soziale und gesellschaftliche Verantwortung, Förderung der Arbeitnehmer, Arbeitsbedingungen, Balance zwischen Berufs- und Privat-Leben, Image und Einsatz neuster Technologien.

 

Ungewöhnliche Tagungsorte im Angebot

 

Auf der Internetseite www.algarveconvention.pt hat die Algarve Tourism Association (ATA) ihr Informationsangebot ausgebaut. Laut Geschäftsführerin Dora Coelho sollen dadurch Fachleuten in aller Welt mehr Kenntnisse über geeignete Ziele und Einrichtungen für Tagungen, Konferenzen und geschäftliche Meetings vermittelt werden. Die Informationen sind in den Sprachen Portugiesisch, Englisch, Spanisch, Deutsch, Französisch, Russisch, Schwedisch, Niederländisch und Chinesisch verfügbar. Die Experten können zum Beispiel Vorschläge zu ungewöhnlichen Tagungsorten und kulturellen oder sportlichen Aktivitäten in der Region erhalten, etwa rund um den Praia do Barril in Tavira, den Markt in Loulé oder die Festung in Sagres.

Großer inländischer Konkurrenzt im Geschäftsreise-Tourismus ist selbstverständlich die Hauptstadt Lissabon. Sie liegt nach einem neusten Vergleich der am häufigsten nachgefragten Städte für internationale Kongresse auf Platz 9 – noch vor Kopenhagen, Rom, Hong Kong, Stockholm, Prag und Peking. Darauf wies jetzt der Verband International Congress & Convention Association (ICCA) hin.

 

Coca-Cola fliegt auf Faro

 

Von Mai bis Mitte Juli ergänzt der Name der Flughafenstadt Faro auf Coca-Cola-Flaschen und -Dosen das bekannte Logo. Außer mit dem Eingangstor zur Algarve wirbt der Getränkekonzern mit seiner Sommer-Edition noch für fast 50 weitere Urlaubsziele in aller Welt. In Deutschland gehört zum Beispiel Sylt dazu. „Unsere Produkte sollen die Verbraucher an ihre schönsten Sommermomente erinnern und ihnen das Gefühl von Urlaub nach Hause bringen“, sagt Andreas Johler, Marketing-Direktor von Coca-Cola Deutschland. Wer sich im Internet registriert und dort den individuellen Code seiner Cola-Flasche oder -Dose eingibt, kann zum Beispiel eine Reise für zwei Personen nach Faro gewinnen. Nicht an der Algarve, aber auf Ibiza richtet der Konzern bis August das Coke TV Beach House ein. Dort werden YouTube-Stars bei einem „Meet & Greet“ jeweils von ihren Sommererlebnissen berichten und Fans so an ihrem Urlaub teilnehmen lassen. Auch mit dieser Aktion ist ein Gewinnspiel verbunden, bei dem dreitägige Reisen nach Ibiza verlost werden.

 

 

Hans-Joachim Allgaier

Deutscher Journalist mit Know-how in Public Relations/Marketing/Corporate Communications - Portugal-/Algarve-/Alentejo-Liebhaber

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: