Reiseland Portugal erhöht Wettbewerbsfähigkeit

Portugal gehört zu den 15 Ländern mit der weltweit höchsten Wettbewerbsfähigkeit im Bereich Reisen und Tourismus. Das zeigt der „Travel & Tourism Competitiveness Report 2017“ des Weltwirtschaftsforums. Danach liegt Portugal mit einem Wert von 4,74 Punkten an 14. Stelle der Rangliste. Diese umfasst 136 Volkswirtschaften. Gegenüber 2015 konnte sich das südwesteuropäische Land um einen Platz verbessern.

Spitzenreiter bei der Wettbewerbsfähigkeit ist zum zweiten Mal Spanien mit 5,43 von sieben möglichen Punkten. Das Nachbarland auf der iberischen Halbinsel wird erneut gefolgt von Frankreich (5,32) und Deutschland (5,28). Die Schweiz stieg mit 4,94 Punkten um vier Plätze ab auf Rang zehn. Österreich verblieb mit 4,86 Zählern auf Rang 12.

 

Portugal unter den 15 Tourismuszielen mit höchster Wettbewerbsfähigkeit

 

Land Rang Index (max.: 7) Veränder. zu 2015
Spanien 1 5,43 keine
Frankreich 2 5,32 keine
Deutschland 3 5,28 keine
Japan 4 5,26 5 Plätze aufgestiegen
Großbritannien 5 5,20 keine
USA 6 5,12 2 Plätze abgestiegen
Australien 7 5,10 keine
Italien 8 4,99 keine
Kanada 9 4,97 1 Platz aufgestiegen
Schweiz 10 4,94 4 Plätze abgestiegen
Hongkong 11 4,86 2 Plätze aufgestiegen
Österreich 12 4,86 keine
Singapur 13 4,85 2 Plätze abgestiegen
Portugal 14 4,74 1 Platz aufgestiegen
China 15 4,72 2 Plätze aufgestiegen

Quelle: Travel & Tourism Competitiveness Report 2017, World Economic Forum

Ein besonders gutes Zeugnis stellt der Bericht des World Economic Forum der Service-Infrastruktur (vierter Rang), der Sicherheit (elfter Rang) und der Priorisierung von Reisen/Tourismus (14. Rang) in Portugal aus. Vergleichsweise schlecht schneidet das Land bei der Preis-Wettbewerbsfähigkeit (Platz 73) und dem Geschäftsumfeld (Platz 54) ab.

Bewertetes Einzel-Kriterium Rang Portugals in Gesamtwertung
Touristische Service-Infrastruktur 4
Sicherheit 11
Priorisierung von Reisen/Tourismus 14
Kulturelle Ressourcen und Geschäftsreisen 18
Internationale Offenheit 22
Arbeitskräfte und Arbeitsmarkt 27
Gesundheit und Hygiene 27
Luftverkehrs-Infrastruktur 31
Natürliche Ressourcen 38
Boden- und Hafen-Infrastruktur 39
Bereitschaft für IT- und Telekom-Technologie 41
Umweltverträglichkeit 47
Geschäftsumfeld 54
Preis-Wettbewerbsfähigkeit 73

Quelle: Travel & Tourism Competitiveness Report 2017, World Economic Forum

 

Portugals Wettbewerbsfähigkeit als Reiseland im Vergleich
Portugal im Vergleich mit anderen Reiseländern Süd- und West-Europas, was fünf wichtige unterstützende Faktoren für die Wettbewerbsfähigkeit anbetrifft. Quelle: WEF

 

Analyse der Wettbewerbsfähigkeit seit 11 Jahren

 

World Economic Forum Logo
Logo des World Economic Forum (WEF), des Weltwirtschaftsforums

Laut WEF-Bericht kam das Land Portugal zuletzt auf 10,14 Millionen ankommende internationale Reisende im Jahr. Daraus resultierten Einnahmen von 12,7 Milliarden US-Dollar. Das entspricht Durchschnittseinnahmen pro Ankunft von 1.253 US-Dollar. Der Reise- und Tourismussektor sorgt für 6,4 Prozent des portugiesischen Bruttoinlandsprodukts. Die Branche beschäftigt rund 363.000 Personen. Das entspricht einem Anteil von knapp acht Prozent aller Beschäftigten. Gestützt sind die Angaben auf Statistiken der World Tourism Organization (UNWTO) und des World Travel and Tourism Council (WTTC).

Seit nun schon elf Jahren lässt das World Economic Forum Führungskräfte eingehend die Reise- und Tourismus-Wettbewerbsfähigkeit von 136 Volkswirtschaften auf der ganzen Welt analysieren. Heraus kommt der „Travel and Tourism Competitiveness Index“. Er misst die Faktoren und Handlungsweisen, die zu einer nachhaltigen Entwicklung des Reise- und Tourismussektors führen sollen. Der Travel and Tourism Competitiveness Index soll allen Bezugsgruppen helfen, die Wettbewerbsfähigkeit der Reise- und Tourismus-Branche in ihren Volkswirtschaften zu verbessern. Die Ergebnisse der neusten Analyse spiegeln die zunehmende Fokussierung auf das nachhaltige Wachstum der Branche in einem unsichereren Umfeld bei gleichzeitiger Erhaltung der natürlichen Umwelt und der lokalen Gemeinschaften.

Hans-Joachim Allgaier

Deutscher Journalist mit Know-how in Public Relations/Marketing/Corporate Communications - Portugal-/Algarve-/Alentejo-Liebhaber

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: