So gut ausgelastet waren Algarve-Hotels im ersten Halbjahr 2017

Die Hotels der Algarve haben soeben neuste Zahlen vorgelegt. Nach den vorläufigen Angaben des Verbands AHETA wurden allein im Monat Juni über zwölf Prozent mehr deutsche Gäste gezählt als im Vorjahresmonat. Noch im Mai hatten vor allem Briten und Iren (jeweils mehr als 12,9 Prozent) sowie Franzosen (7,2 Prozent) zum Aufschwung beigetragen. Hingegen sank der Anteil portugiesischer Gäste in den Beherbergungsbetrieben gegenüber Juni 2016 um mehr als 26 Prozent – erstaunlich, wo doch Portugiesen gern im eigenen Land Urlaub machen.

Auslastung der Algarve-Hotels im Juni 2017 sehr gut
Hotels an der Algarve: sehr gut ausgelastet im Juni 2017. Foto: Hans-Joachim Allgaier

Hotel-Auslastung fast wie im Juni der Boomjahre 1999 bis 2001

 

Die Auslastung aller Hotelzimmer betrug ähnlich wie im Vorjahr knapp 82 Prozent (Mai: 71,4 Prozent). Höher war ein Juni-Wert zuletzt nur in den Boomjahren 1999 bis 2001 gewesen. Der Umsatz der Hotels an der Südküste war im Juni 2017 um gut vier Prozent höher – nach plus 14 Prozent im Mai.

Algarve-Hotels im Juni 2017 besonders gut ausgelastet
Algarve-Hotels waren im Juni 2017 überdurchschnittlich gut ausgelastet. Infografik: AHETA

Laut AHETA-Verband nahm die Zimmerauslastung im gesamten ersten Halbjahr 2017 um vier Prozent zu. Im Juni, zu Beginn der Saison, gab es die höchsten Zuwachsraten an Hotelgästen in den Bereichen Tavira (6,8 Prozent), Lagos/Sagres (4,4) und Monte Gordo/Vila Real de Santo Antonio (3,3). Die wichtigsten Rückgänge traten in Vilamoura/Quarteira/Quinta do Lago (-7,7 Prozent) und Carvoeiro/Armacão de Pera (-4,1) auf.

 

Entwicklung der Hotel-Zimmerauslastung an der Algarve

Monat im Jahr 2017 Veränderung gegenüber Vorjahres-Monat
Januar + 9,8 Prozent
Februar + 7,8 Prozent
März – 1,0 Prozent
April + 9,3 Prozent
Mai + 3,0 Prozent
Juni – 0,1 Prozent

Quelle: AHETA

In Albufeira, dem nachfragestärksten Touristenzentrum der Algarve, wurden im Juni 2017 keine Veränderungen gegenüber dem Vorjahresmonat registriert. Noch im Mai war dort ein Zuwachs um 3,1 Prozent gemeldet worden.

 

Portugiesen bevorzugen Hotels an der Algarve

 

Unterdessen scheint sich zu bestätigen, dass die meisten Portugiesen, die im eigenen Land Urlaub machen, an die Algarve kommen. Das zeigen sowohl persönliche Eindrücke an den Algarve-Stränden im Juli als auch eine Studie des Instituts für Planung und Entwicklung des Tourismus. 23 Prozent der Befragten gaben an, die Südküste von Portugal wegen ihrer schönen Strände, das milden Klimas, der vielfältigen Natur und des kulturellen Angebots zu bevorzugen.

Nach den veröffentlichten Ergebnissen machen die meisten Portugiesen im August Urlaub. Dabei bevorzugen sie 4-Sterne-Hotels. Im Durchschnitt möchten sie pro Übernachtung 37 Euro für ihr Zimmer ausgeben. Ihr Urlaubsbudget geben die befragten Portugiesen im Durchschnitt mit 436 Euro an. Der Wert liegt nur geringfügig höherer Wert als in den Vorjahren. Der Durchschnittsportugiese verbringt acht Tage bzw. Übernachtungen im Urlaub. Wer ins Ausland fährt, tut das meist nach Spanien (14 Prozent).

Auch die portugiesische Flug- und Hotel-Suchmaschine Jetcost bestätigt den Trend, Heimaturlaub zu machen. Ihre neusten Zahlen zeigen, dass in den ersten sechs Monaten des Jahres 2017 mehr als 80 Prozent der portugiesischen Urlaubsflüge zu den Zielen Lissabon, Porto, Azoren, Madeira und Faro gingen.

Hans-Joachim Allgaier

Deutscher Journalist mit Know-how in Public Relations/Marketing/Corporate Communications - Portugal-/Algarve-/Alentejo-Liebhaber

Ein Gedanke zu „So gut ausgelastet waren Algarve-Hotels im ersten Halbjahr 2017

  • 17. Juli 2017 um 10:01
    Permalink

    Vielen Dank für den Artikel. Interessant wie sich der Tourismus entwickelt. Das ist ja für alle Hotels relevant.

    Antwort

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: